Epidemiologie einfach erklärt | derma.plus

Definition: Epidemiologie

Die Epidemiologie ist der Teilbereich der medizinischen Wissenschaft, der sich mit den Ursachen, der Verbreitung und den Folgen von „Ereignissen“ (in der Regel Krankheiten) befasst, die Einfluss auf die Gesundheit einer Bevölkerung/Population haben. Außerdem untersucht und beschreibt die Epidemiologie Faktoren, die Einfluss auf die Gesundheit/Krankheit von Populationen haben, um aus den Erkenntnissen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung ableiten zu können.

Die wichtigsten Maße für die Beschreibung dieser „Ereignisse“ sind die Inzidenz und die Prävalenz.