Lymphsystem | derma.plus

Definition: Lymphsystem

Lymphe stammt von dem lateinischen Wort lympha ab und bedeutet „klares Wasser“.

Das lymphatische System setzt sich aus den lymphatischen Organen und dem Lymphgefäßsystem zusammen. Es ist Teil des Immunsystem, reguliert die Flüssigkeitsverteilung im Körper und ist für den Transport von Nahrungsfetten verantwortlich.

Zu den primären lymphatischen Organen zählen der Thymus und das Knochenmark. Hier findet die Bildung und Reifung (Differenzierung) der Lymphozyten (Teil der weißen Blutkörperchen) statt. Diese werden wiederum in B- und T-Lymphozyten eingeteilt.

Zu den sekundären lymphatischen Organen zählen die Lymphfollikel der Schleimhäute, Tonsillen (Mandeln), die Lymphknoten und die Milz. Hier findet der Antigenkontakt (Antigene = Fremdstoffe oder -bestandteile wie z.B. Bakterien) und die Vermehrung der Lymphozyten statt, um eine spezifische Immunantwort auszulösen.

Das Lymphgefäßsystem durchzieht den ganzen Körper und sammelt die Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe. Die Lymphflüssigkeit wird in den Lymphknoten gefiltert und anschließend dem Blutkreislauf zurückgeführt.