Mikroläsion einfach erklärt | derma.plus

Definition: Mikroläsion

Von griechisch: mikrós = klein, lateinisch: laesio = Verletzung

Mikroläsionen sind winzig kleine Verletzungen oder Schädigungen. Diese sind zwar mit dem Auge nicht zu sehen, bieten aber insbesondere im Bereich der Haut/Nägel/Mundschleimhaut aufgrund einer zerstörten Barrierefunktion eine Eintrittspforte für Bakterien und andere Krankheitserreger und sind somit häufig Ausgangspunkt von Infektionen (z.B. Nagelpilzinfektionen oder einer Entzündung der Mundschleimhaut).